ES ERGIBT KEINEN SINN, KLUGE LEUTE EINZUSTELLEN, UM IHNEN ZU SAGEN, WAS SIE TUN SOLLEN

Vorabveröffentlichung, Kolumne, die am Donnerstag, den 14. März, im 24Heures und am Freitag, den 15. März, in der La Tribune de Genève veröffentlicht wird.

Wir glauben an die kollektive Intelligenz und sind überzeugte Anhänger des Prinzips, sich mit den Besten seines beruflichen Bereichs zu umgeben. Die Angst vor der eigenen Obsoleszenz ist oft der Grund dafür, weshalb die Austauschbarkeit von Rollen eines der Rezepte ist, um im Wettbewerb zu bestehen und kontinuierlich voranzukommen.

Steve Jobs, der visionäre Gründer von Apple, hatte die passende Formel gefunden: „Es ergibt keinen Sinn, kluge Leute einzustellen und ihnen zu sagen, was sie tun sollen. Wir stellen kluge Leute ein, damit sie uns sagen können, was zu tun ist.“

Talente einzustellen und ihnen die Freiheit zu geben, ihre Genialität auszudrücken, führt zu revolutionären Durchbrüchen und nachhaltigem Wachstum. Diese Freiheit kann jedoch nicht wahllos gewährt werden. Es obliegt der Führung, die Freiheit zu begleiten und sie mit einer klaren Vision, grundlegenden Werten und klaren organisatorischen Zielen zu verbinden. Dies beinhaltet die Sicherstellung, dass diese Freiheit in einen klaren Rahmen und geteilte Werte innerhalb des Unternehmens eingebettet ist, die als moralischer und strategischer Kompass für alle dienen.

Bei einem Wirtschaftsforum in Lausanne sprach der CEO eines Uhrenkonzerns über die Herausforderung, einerseits talentierten Mitarbeitern genug Freiraum für ihre Kreativität zu geben, und andererseits sicherzustellen, dass ihre Ideen mit der langfristigen Vision und den Werten des Unternehmens übereinstimmen. Führen, ohne einzuschränken. Lenken, ohne zu begrenzen. Den Weg zeigen, aber ihn frei lassen.

Armani2

Das berühmte Foto (siehe Abbildung) von Giorgio Armani, dem kreativen Genie und erfolgreichen Geschäftsmann der Modewelt, veranschaulicht dieses Prinzip und sein Paradoxon: Es wurde aufgenommen, als er persönlich ein Kleid in einem seiner Schaufenster arrangierte. Begrenzung der Handlungsfreiheit seines Umfelds oder Ausübung der Kunst der Perfektion in allen Bereichen? Einmischung oder Führung durch Beispiel?

Als Hüter des Unternehmenserbes und seiner Werte tragen die Führungsgremien die Verantwortung, individuelle Handlungen mit kollektiven Zielen in Einklang zu bringen. Dies erfordert transparente Kommunikation und effektive Ressourcenverwaltung, um Anstrengungen auf strategische Prioritäten auszurichten. Sie müssen präsent sein, um Kollegen Rat, Unterstützung und uneingeschränkte Hilfe zu bieten, während sie offen für neue Ideen und Perspektiven bleiben. Dieses delikate, aber notwendige Gleichgewicht ist entscheidend.

teammember mail bkg
GOTT SEI DANK, ES IST FREITAG!
Artikel für 24 Stunden vom Donnerstag, 20. Juni (Freitag, 21. Juni in der TdG) Endlich Freitag! Wie geht es Ihnen?…
Recruitment: Wissenschaft oder Kunst?
Die Debatte darüber, ob Wirtschaft – wie sie von einigen Universitätsfakultäten genannt wird – eine Wissenschaft ist, ähnlich den sogenannten…
Pareto: Das Barometer der organisatorischen Energie
Vor kurzem sind wir auf einen Artikel gestossen, der die Pareto-Regel im Kontext Ihres Teams beleuchtet. Die Quintessenz dieses Artikels…
Seinen Platz einnehmen
Das Leben in einem Unternehmen ist wie das Leben in einer Gemeinschaft oder einer Familie, voller Freuden und manchmal auch…
Warum „Happiness“ auch im Geschäftsalltag wichtig ist
Von Melanie Tschugmall Mit dem neuen Jahr haben viele von uns Vorsätze für das kommende Jahr gefasst, um verschiedene Bereiche…
Sind alle Coach?
Artikel auch veröffentlicht am 11. Januar 2024 im 24heures und in der Tribune de Genève. Trotz meiner Bewunderung und Dankbarkeit…
Mit Nichts sterben
Artikel auch veröffentlicht in der Januar-Ausgabe des PME Magazins Der Titel dieser Kolumne bezieht sich auf den Buchtitel von Bill…
Wenn Sie sich diese Frage stellen, kennen Sie die Antwort bereits
Entscheidungen zu treffen, gehört in der Geschäftswelt zum Alltag. Gewisse Entscheidungen sind jedoch nicht einfach, so gehören sicherlich Entlassungen zu…
Hören, zuhören und schweigen
Nach Ihrer Rückkehr aus dem Urlaub sind Sie am Montagmorgen wieder im Büro.  Ein Teil von Ihnen befindet sich noch…
Strategisch und/oder operativ
In der Rekrutierungswelt werden wir teilweise mit sehr widersprüchlichen Anforderungswünschen konfrontiert. Da wir uns per Definition in einer nicht-exakten «Wissenschaft»…
© Alle rechte vorbehalten Ganci Partners    |    

This website is protected by reCAPTCHA and Google | Privacy | Terms

Design von benben.ch