Die Kunst durchzubeissen

In unserer Berufswelt gilt es als normal, dass wir viel und engagiert arbeiten, gerade wenn wir eine neue Stelle antreten. In einer verantwortungsvollen Position wird dies noch verstärkt erwartet. Doch was haben wir selber eigentlich davon?
 
Man kann argumentieren, dass die hohe Entlöhnung und der damit verbundene Status die Hauptgründe für diese Selbstaufopferung sind. Dass dies einen bedingungslosen Einsatz für den Posten und den Arbeitgeber rechtfertigt. Doch es gibt noch einen wichtigeren Grund, unabhängig von Verantwortung, Erfahrung, Entlöhnung und Position.
 
Sich durchzubeissen, lohnt sich nicht nur, weil unsere Kultur dies verlangt – was man mühelos zustande bringt, ist demnach nichts wert –, sondern vor allem, weil dies die beste Art ist, mehr über sich selber zu erfahren. Schwierigkeiten helfen uns, unsere Grenzen zu definieren, viel eher als Mühelosigkeit oder Selbstanalyse.
 
Würden Sie sich als Velofahrer*in bezeichnen? Doch was wissen Sie schon darüber, solange Sie nicht an Ihre Grenzen gehen? Was wissen Sie über Ihre Reaktionen, Ihre Beweggründe, Ihr Denken, Ihren Willen, wenn der Zeitpunkt kommt, in dem die Muskeln schwer wie Blei werden oder der Blick aufgrund von Zucker- und Sauerstoffmangel getrübt ist, wenn Sie eine Grenze überschreiten, die Ihnen unüberwindbar schien? Weckt dieses Extrem in Ihnen ein Gefühl von Stolz, Hochmut oder Demut? Oder das Bedürfnis, alles hinzuschmeissen?
 
Es geht nicht darum, sich selbst zu disqualifizieren, sich über sich selber zu nerven oder eine Herausforderung zu meistern (oder ja, das vielleicht ein wenig…), sondern vor allem darum, seine eigene Skala von Werten, Bedürfnissen und Fähigkeiten anzulegen.
 
Hier liegt das stichhaltigste Argument gegen den Trend der Work-Life-Balance, ein an sich lobenswertes, aber limitierendes Paradigma. Denn was lernt man über sich, wenn man seine Ressourcen bestenfalls zu 80 % ausnutzt?
 
Wenn wir uns hingegen ans Schlimmste, Extremste, an unsere vermeintlichen Grenzen wagen, gehen wir immer als Sieger hervor: Entweder entdeckten wir eine neue Leidenschaft und neue Energien, mit denen wir vorgefasste Meinungen über uns selber überwinden, oder wir finden einen Rahmen mit Grenzen. Eine wertvolle Erkenntnis für die weitere Karriere und das Leben. Seien Sie also ambitioniert und durchbrechen Sie Ihre selbst konstruierte gläserne Decke.

teammember mail bkg
Drehen Sie den Spiess um!
Wer sich mit dem Thema Bewerbungsgespräche befasst, kommt bald zum Schluss, dass die Persönlichkeitsmerkmale, die sich die Kandidat*innen selber zuschreiben,…
Ganci Partners – CEO Dinner Genf vom 5. Mai 2022mit Herrn Denis Berdoz
Neben unserer Haupttätigkeit, der Vermittlung von Führungspersönlichkeiten, fördern wir bei Ganci Partners auch gerne den Austausch und Begegnungen zwischen den…
Steht auch die Schweiz vor einer riesigen Kündigungswelle?
Laut Zahlen des US-Arbeitsministeriums haben 2021 mehr als 48 Millionen Amerikanerinnen und Amerikaner ihre Arbeitsstelle freiwillig aufgegeben. Diese Massenkündigungen von…
Freude und Sinnhaftigkeit
Eines haben alle Menschen, mit denen wir bei Ganci täglich zu tun haben, gemeinsam; unabhängig davon, ob der Kontakt von uns…
Ganci Partners – Board Breakfast in Lausanne vom 24. März mit Frau Brigitte Rorive Feytmans
Neben unserer Haupttätigkeit, der Suche nach Führungspersönlichkeiten, fördern wir bei Ganci Partners auch gerne den Austausch und Begegnungen zwischen den…
Mittagessen mit Michael de Vivo, Mitgründer und CEO von depsys
Restaurant Le Chat Noir, Lausanne – Februar 2022 Ganci Partners lancierte 2018 eine Reihe von Lunch-Interviews mit Führungspersönlichkeiten lokaler Unternehmen.…
Ganci Partners – HR Breakfast in Lausanne vom 1. März mit Frau Sonia Studer
Neben unserer Haupttätigkeit, der Rekrutierung von Führungskräften, ist es uns bei Ganci Partners ein Anliegen, einen Beitrag zur lokalen Gemeinschaft…
Weshalb (um Himmels willen!) wollen alle in einen Verwaltungsrat?
Bis in die 1990er-Jahre war eine Berufung als Verwaltungsrat[1] häufig der Zenit einer Laufbahn und eine Anerkennung für ein erfolgreiches Berufsleben.…
Agil… wie ein Affe
In der rastlosen HR-Gemeinde, die einen unstillbaren Durst nach neuen Konzepten hat, ist Agilität seit einigen Jahren der absolute, unantastbare,…
Auf der Suche nach neuen Möglichkeiten
Wenn es eine besonders anspruchsvolle und komplexe Arbeit gibt, dann ist es die Suche nach einer Arbeit. Wer irgendwann mit einer beruflichen…
© Alle rechte vorbehalten Ganci Partners    |    

This website is protected by reCAPTCHA and Google | Privacy | Terms

Design von benben.ch